logo

vor 1950

1920 - 1921: Erste Tiroler Meisterschaft

Erste Tiroler MeisterschaftIm Frühjahr 1920 wurden noch ausschließlich Freundschaftsspiele ausgetragen, vor allem ein 7:0-Sieg gegen Stadtrivalen Rapid ragte dabei heraus. Zudem gab es einige Spiele gegen deutsche Mannschaften, die jedoch durchwegs verloren gingen. Ganz bitter: ein 1:9 bei MTV Jahn Augsburg.


Am 18.9.1920 startete die erste Meisterschaft der Tiroler A-Klasse. Die zweite Mannschaft des ITV besiegte das zweite Team von Rapid mit 6:1. Einen Tag später endete das Spiel zwischen dem FC Wacker und Rapid mit 1:1. Im weiteren Verlauf der Herbstsaison 1920 gab es für Wacker Innsbruck noch zwei hohe Siege gegen ITV II (7:0) und Rapid II (6:1) sowie ein 0:0 gegen die erste Mannschaft des ITV. Nach der Herbstsaison führte der ITV einen Punkt vor dem FC Wacker, der Rest war bereits weit zurück.

Neben den wenigen Meisterschaftsspielen, standen vorwiegend Begegnungen gegen süddeutsche Mannschaften auf dem Programm. So berichtet z.B. das Illustrierte Sporttagblatt über zwei Spiele im September gegen Teutonia-Union München. Am ersten Tag endete das Spiel 1:1, am zweiten siegte Wacker Innsbruck nach großer Überlegenheit mit 4:1, alle Tore erzielten Dr. Franzelin und Wolchowe.

Duell ITV - Wacker nicht nur am grünen Rasen

Am 28.1.1921 hielt der FC Wacker Innsbruck seine Jahreshauptversammlung ab, dabei wurde Dr. Adolf Franzelin als erster Vorstand gewählt, Max Mair wurde zweiter Vorstand. Kassiere: Georg Linser und Albert Fleischmann. Zu Ehrenmitgliedern wurden Willy und Georg Linser, Benedikt Hosp und Franz Niederegger ernannt.

Im März 1921 verbrachte der FC Wacker Innsbruck ein erfolgreiches Wochenende im Südtiroler Bozen. Dem 13:0-Sieg gegen den Turnverein Bozen folgte einen Tag später ein 4:0 gegen den SC Meran. Noch am selben Tag trat man – bereits sichtlich müde - auch gegen Rapid Bozen an und gewann mit 3:2.

Am ersten April-Wochenende 1921 gastierte der FC Lustenau in Innsbruck. Der ITV konnte die Vorarlberger knapp mit 1:0 besiegen. Am Sonntag war der FC Wacker Innsbruck der Gegner. Wacker siegte mit 5:2, wobei die großen Überlegenheit der Innsbrucker Schwarz-Grünen am Ergebnis gar nicht zum Ausdruck kam.

In der Frühjahrsaison 1921 kam es immer wieder zu Differenzen zwischen den Vereinen, vor allem zwischen dem FC Wacker Innsbruck und dem ITV und oftmals wurden Spiele erst spät am grünen Tisch entschieden. So wurde ein 2:2 zwischen Rapid und Wacker nach Protest für Wacker gewertet. Das Spiel zwischen dem ITV und Wacker gestaltete sich noch schwieriger, nachdem der ITV nicht angetreten war, wurde das Spiel eine zeitlang mit 3:0 für Wacker gewertet. Erst im Juli kam es dann doch noch zum Aufeinandertreffen, welches der ITV 3:2 gewinnen konnte.

Die Streitigkeiten führten sogar dazu dass der Verband die Meisterschaft 1921/22 (vorerst) absagte. Gegenüber der Halbzeittabelle änderte sich im Frühjahr nichts. Meister wurde der ITV mit 15 Punkten vor dem FC Wacker (11), ITV II (8), Rapid (6) und Rapid II (0 Punkte).

 


Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin über unser SupportSystem in Verbindung.

Geschrieben von Siegl Gerhard
tivoli12 magazin
FC Wacker Innsbruck
tivoli12 forum