logo

Ehemalige Spieler/innen und Trainer

Anfang Markus

Happy Birthday Markus Anfang

Markus Anfang wurde am 12. Juni 1974 in Köln geboren. In jungen Jahren begann er bei KSV Heimersdorf in der Nähe von Köln mit dem Fußballspielen. In der Jugend wechselte der Mittelfeldspieler zu Bayer Leverkusen, wo er die Nachwuchsabteilungen durchlief.

Da gelang dem Deutschen auf sich aufmerksam zu machen und im Alter von 20 Jahren unterschrieb er bei Fortuna Düsseldorf seinen ersten Profivertrag. Nach der Saison 1996/97 trennten sich die Wege der Beiden wieder: Düsseldorf musste den Weg in die zweite Liga antreten, Anfang unterzeichnete beim damaligen UEFA Cup- Sieger Schalke 04.

Vom Ruhrpott an den grünen Inn

Bei den Königsblauen wartete zumeist die Ersatzbank. Trotzdem wurde der damalige Sportdirektor des FC Tirol Innsbruck, Ove Flindt, auf den jungen Spieler aufmerksam und konnte ihn im Sommer 1998 als Neuzugang am Tivoli präsentieren. Durch seine Einsatzfreudigkeit, Mannschaftsdienlichkeit und Spielübersicht belebte „Anfi", wie der Legionär von seinen Mannschaftskameraden genannt wurde, das Spiel der Innsbrucker. Anfang feierte drei Meistertitel im Innsbrucker Dress.

Back to the Roots in Innsbruck

Nach dem Crash des FC Tirol kehrte Markus Anfang nach Deutschland zurück. Er wechselte ablösefrei zum 1. FC Kaiserslautern. Über die Stationen Energie Cottbus, MSV Duisburg und seinen früheren Stammverein Fortuna Düsseldorf kehrte Markus letzten Herbst dann ins Tivoli heim, um seine Innsbrucker für sieben Spiele zu unterstützen. Da in Walter Koglers Team nach zahlreichen Verletzten mit Obernosterer und Fabiano auch noch seine zwei Kreativkräfte ausfielen, sprang der Kölner kurzerhand ein.

Da mit der Genesung von Fabiano und den jungen hoffnungsvollen Talent Markus Obernosterer gegen Ende des Herbstes in die Mannschaft zurück kehrten, trennte man sich von Markus, der im Winter dann zu Eintracht Trier wechselte.

 

 


Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin über unser SupportSystem in Verbindung.

Geschrieben von Rudolf Tilg
tivoli12 magazin
FC Wacker Innsbruck
tivoli12 forum