logo

Ehemalige Spieler/innen und Trainer

Sanou Wilfried

Happy Birthday, Willi!

 

Von Burkina Faso nach Wattens

Am 16 März 1984 erblickte Wilfried Sanou in der Provinz Houet, Burkina Faso das Licht der Welt. Angefangen hat seine Karriere dann bei Planète Champion Ouagadougou, von wo er dann 2001 nach Europa, zur WSG Swarovski Wattens übersiedelte. Nach einen kurzen Gastspiel in Wattens wechselte Sanou zum FC Tirol Innsbruck. Dort avancierte der nur 165 cm große wieselflinke Stürmer sofort zum Publikumsliebling.

 

Trauriger Abschied

Insgesamt durfte Wilfried Sanou nur fünfmal das Innsbrucker Dress tragen. Tor ist dem absoluten Liebling der Fans dabei keines gelungen. Nach dem Konkurs des FC Tirol, wechselte Sanou in die Schweiz zum FC Sion.

Nach einem Jahr beim FC Sion bekam er ein Angebot aus der deutschen Bundesliga und so wechselte Sanou nach Freiburg zum dortigen Sportclub. In seiner ersten Saison erreichte er vierundzwanzig Einsätzen und erzielte drei Tore. Insgesamt spielte Wilfried Sanou 97 Mal (neun Tore) für den SC Freiburg. In der Saison 2005/06 war Willi ein Jahr lang Mannschaftskollege von Sammy Koejoe.

Endlich Leistungsträger

In der Saison 2007/08 wurde Wilfried Sanou als offensiver Mittelfeldspieler ein absoluter Leistungsträger bei den Breisgauern und aus der Stammformation des SC Freiburg nicht mehr wegzudenken. Erst ein Kreuzbandriss im Spiel gegen Erzgebirge Aue stoppte den sportlichen Aufstieg jäh - sechs Monate Pause. Im Sommer 2008 wechselte der Burkiner zum 1 FC Köln, wo er heute noch tätig ist.

Internationale Ehren

2003 spielte Wilfried Sanou bei der Junioren-Fußballweltmeisterschaft für Burkina Faso. Insgesamt wurde Sanou bis jetzt dreizehn Mal in die A-Nationalmannschaft seines Landes einberufen.

Wir wünschen unseren ehemaligen Publikumsliebling „Willi" Sanou für seine weitere Karriere alles Gute und insgeheim hoffen viele schwarz-grüne Anhänger, dass Willi seine Saltos nach Toren wieder einmal am Tivoli drehen wird.

 


Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin über unser SupportSystem in Verbindung.

Geschrieben von Rudolf Tilg
tivoli12 magazin
FC Wacker Innsbruck
tivoli12 forum