logo

Ehemalige Spieler/innen und Trainer

Fleischhacker Rudolf

Rudolf Fleischhacker- Von der grünen Steiermark an den grünen Inn

Fleischhacker Rudolf kam 1961 vom steirischen Landesligaverein WSV Rosenthal zum FC Wacker. Er spielte mit den Innsbruckern erfolgreich in der Arlbergliga und der Regionalliga West, wo er in der Saison 1963/64 den Meistertitel und den Aufstieg in die Staatsliga schaffte. Eine Saison spielte er mit Schwarz-Grün noch in der oberste österreichischen Liga, wo er 25 Spiele absolvierte und ihm zwei Treffer gelangen. Beides waren entscheidende Treffer, am 14.11.1964 traf er per Elfmeter zum 1:0-Sieg gegen Sturm Graz, am 20.3.1965 war es der 1:0-Siegestreffer bei der Vienna.

Zurück in seine Heimat

Auch in Cupspielen war er erfolgreich: beim 3:4 gegen Austria Salzburg am 9.9.1961 verwandelte er einen Elfmeter und beim ehrenvollen 2:2 n.V. gegen die Admira (15.8.1964) erzielte er ebenfalls ein Tor. Das Retourspiel ging dann leider 0:4 verloren.

1965 wechselte er zurück in seine steirische Heimat, zum GAK, wo er noch zwei Jahre dem Kader angehörte ehe er 1967/68 bei Schwarz-Weiß Bregenz seine Karriere ausklingen ließ.


Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin über unser SupportSystem in Verbindung.

Geschrieben von Rudolf Tilg
tivoli12 magazin
FC Wacker Innsbruck
tivoli12 forum