logo

Der Beginn des neuen Jahrhunderts im Überblick

Weiterlesen: Der Beginn des neuen Jahrhunderts im ÜberblickDie Wappen des neuen Jahrhunderts
Im Jahr 2000 erfolgte der Umzug ins neue Tivoli und der Meistertitel konnte erfolgreich vereidigt werden. Mit dem dritten Meistertitel in Folge kam aber dann nach finanziellen Problemen das aus für den FC Tirol.

Titelverteidigung - Die Saison 2000/01

Weiterlesen: Titelverteidigung - Die Saison 2000/01Wirtschaftlich war die Saison 1999/00 für Präsident Martin Kerscher und dem damaligen FC Tirol Innsbruck mehr als dramatisch. Die Zuschauermassen im letzten Drittel der Meisterschaft und der sensationelle Titelgewinn, der am letzten Spieltag mit einem 2:1 Erfolg gegen Austria Wien eingefahren worden war, schienen die Manager des Tiroler Traditionsvereins regelrecht zu blenden. Zu sehr genossen sie das Bad im Jubelmehr der Altstadt zu Innsbruck.

Realitätsverweigerung kostet Lizenz

Weiterlesen: Realitätsverweigerung kostet LizenzNach dem dritten Titel in Folge des FC Tirol (Ein Ende mit Schrecken) war der Jubel über die errungene Meisterschaft mit einigem Bauchweh verbunden. Der Fortbestand des Vereins war mehr als ungewiss obwohl man den Beteuerungen und Versprechungen der handelnden Personen nur allzu gerne Glauben schenken wollte. Die Verantwortlichen wollten es nicht wahr haben, dass man den amtierenden Meister von der Bildfläche verschwinden lassen würde. Doch wie kam es dazu?

Ein Ende mit Schrecken - Die Saison 2001/02

Weiterlesen: Ein Ende mit Schrecken - Die Saison 2001/02Nach der erfolgreichen Titelverteidigung ( Titelverteidigung - die Saison 2000/01 ) hieß der österreichische Meister2001/02 erneut FC Tirol. Innsbruck ist wieder Fußballhauptstadt Österreichs, zum drittenmal in Folge Nummer eins im Staate. Zu stark für die österreichische Liga – zu schwach für Europa?

Mai 2002 - Schicksalstage des Tiroler Traditionsvereins

Weiterlesen: Mai 2002 - Schicksalstage des Tiroler TraditionsvereinsDer Mai 2002 war wohl unweigerlich einer der bedeutendsten Monate in der Vereinsgeschichte. Zuerst wurde dem FC Tirol von der Österreichischen Bundesliga die Spiellizenz 2002/03 erteilt, mit den Auflagen 4,5 Millionen Schilling plus ein Sanierungskonzept auf die Beine zu stellen. Aufatmen unter den Tiroler Fußballfans. Das sollte doch machbar sein. Aber Präsident Othmar Bruckmüller, der zuvor eine Generalhaftung unterschrieben hatte, ging komplett auf Tauchstation. Wie vom Erdboden verschluckt. Finanzvorstand Bloder blieb nichts anderes übrig, als abzuwarten um die Haftung einzufordern. Was machte aber Manager Robert Hochstaffel indessen?

tivoli12 magazin
FC Wacker Innsbruck
tivoli12 forum